Neues

 

Was man über den Weihnachtsbaum wissen sollte …Was man über den Weihnachtsbaum wissen sollte... (13.12.2018)

Vielen Menschen gilt der Weihnachtsbaum heute als das Symbol des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Er ist es noch nicht lange: seinen Ursprung hat dieser Brauch im 16. Jahrhundert in den Städten des Oberrheingebietes. Dort war es von alters her Sitte, die Häuser zur Wintersonnenwende mit grünen Nadelbaumzweigen zu schmücken. Weiterlesen...

Misteln zur WeihnachtMisteln zur Weihnacht (12.12.2018)

Vorweihnachtliche Familienwaldtage finden oft als Waldwerkstatt-Nachmittage zum Adventsbasteln, Waldmärchen-Stunden an Waldschulen oder anlässlich von Weihnachtsbaumverkäufen statt. Hierbei ist es immer sinnvoll, Wald-Weihnachtssymbole einzubeziehen, zu denen bekanntlich auch die Mistel gehört. Weiterlesen...

Weihnachts-Holz als Thema der WaldpädagogikWeihnachts-Holz als Thema der Waldpädagogik (11.12.2018)

Walderlebnistage, Försterwanderungen, Familienwaldtage, Forst-AGs, Schulwaldveranstaltungen … im Dezember sind ohne den Waldbezug zu Advents- und Weihnachtsbräuchen schwerlich denkbar. Dabei spielt auch der nachwachsende Rohstoff Holz eine wichtige Rolle. Was gibt es dazu zu sagen? Weiterlesen...

Forsthaus FrauenseeAdventszeit am Forsthaus Frauensee (02.12.2018)

Wenn im Dezember der aktuelle Zeitgeist mit hektischem Einkaufstrubel winkt und die Berufstätigen unter uns im abrechnungsbedingten Jahresendfieber taumeln, finden immer mehr Menschen gerade jetzt im Spätherbst Stille, Beschaulichkeit und Entschleunigung auch im heimatlichen Wald. Zur Einstimmung in den Advent möchte ich hier einmal mit einem Wald-Weihnachts-Erlebnis beitragen. Weiterlesen...

Waldpädagogik rund um die grünen FesttagssymboleWaldpädagogik rund um die grünen Festtagssymbole (01.12.2018)

Wer in der Adventszeit eine Försterwanderung durchführen möchte, ist gut beraten, bei dieser Gelegenheit auch auf die verschiedenen pflanzlichen Festtagssymbole wie Barbarazweig, Christrose, Mistel, Ebereschenbeere, Weißdornblüte, Weihnachtsbaum … einzugehen, welche für uns Mitteleuropäer jetzt im Dezember eine Rolle spielen. Weiterlesen...

Waldpädagogik im AdventWaldpädagogik im Advent (30.11.2018)

Unser Wald ist jederzeit schön und erlebenswert. Das gilt ganz besonders in der Adventszeit: Nur noch im Frühling wirkt uns „Doktor Wald“ hilfreicher als jetzt! Forstleute und andere „Waldprofis“ vermitteln deshalb den Wald in den nächsten Wochen mit einer Fülle von Waldpädagogik-Angeboten zum Jahresausklang. Weiterlesen...

Waldpädagogik-Europanetzwerk„Winterschläfer“ als Thema der Waldpädagogik (26.11.2018)

Winterschlaf – Winterstarre – Winterruhe: Das Eingehen auf solche Winterstrategien der heimischen Tierwelt ist ein „Muss“ zu jeder spätherbstlichen Försterwanderung. Wie überstehen eigentlich Dachse, Eichhörnchen, Igel, Siebenschläfer, Fledermäuse, unsere Kriechtier-, Lurch- und Insektenarten … die kalte Jahreszeit? Weiterlesen...

Die Waldpädagogik und der TodDie Waldpädagogik und der Tod (24.11.2018)

Der bevorstehende Totensonntag ist den evangelischen Kirchen Deutschlands ein Gedenktag für die Verstorbenen.
Betrifft uns das für die Waldpädagogik? Kann oder sollte es gar auch Gegenstand der waldbezogenen Umweltbildung sein, jene Gelassenheit zu vermitteln, die lehrt, dass das Vergehen ebenso wie das Entstehen zum Zusammenhang des Werdens gehört…? Weiterlesen...

Wintergäste am und im HausWintergäste am und im Haus (17.11.2018)

Bei herbstlichen waldpädagogischen Veranstaltungen weise ich meine Waldbesucher beim Anblick unseres Forsthauses Frauensee immer auch auf einen oft vergessenen Naturschutzaspekt hin, den jedermann leicht berücksichtigen kann: die Duldung „kulturfolgender“ Wintergäste im menschlichen Wohnbereich. Weiterlesen...

Wald, Waldpädagogik und PhilosophieWald, Waldpädagogik und Philosophie (15.11.2018)

An jedem 3. Donnerstag im November wird der Welttag der Philosophie begangen. Aus diesem Anlass soll deren Bedeutung für die Menschheit aufgezeigt und insbesondere das Interesse von Kindern und Jugendlichen für die „Liebe zur Weisheit“ geweckt werden. Was aber hat das mit dem Wald und der Waldpädagogik zu tun? Weiterlesen...

Waldpädagogische Lehrer-FortbildungenDie Pilzsaison hat begonnen (03.09.2018)

Jetzt ist „Pilzpirsch“ angesagt. Viele Leute stellen dabei fest: „Wald ist nicht nur gut für die Gesundheit – er schmeckt auch“. Für Forstleute und andere Waldpädagogen ist die Pilzsaison im September / Oktober beliebter Anlass für Angebote der waldbezogenen Umweltbildung - wie thematische Försterwanderungen, Schulwald-Erlebnisse, Forst-AGs, Familienwaldtage, Waldferientage oder Waldprojekttage. Weiterlesen...

Doktor Wald„Doktor Wald“ und der Weltgesundheitstag (06.04.2018)

Am 7. April wird der Weltgesundheitstag begangen. Was aber hat das mit dem Wald zu tun? Ganz einfach – die Worte Wald und Gesundheit sind für viele Menschen zu Recht ein Begriffspaar. Sie alle wissen: „Doktor Wald“ vermag oft zu helfen. Und über Risiken und Nebenwirkungen ist bei diesem Heilkünstler und seiner Medizin bislang nichts bekannt geworden. Fragen Sie Ihren Arzt oder Förster! Weiterlesen...


31. Waldpädagogisches Forum NRW31. Waldpädagogisches Forum NRW (12.03.2018)

Das heurige Waldpädagogische Forum des Landes Nordrhein Westphalen findet am 11. April in Iserlohn statt. Anmeldungen sind bis zum 28. März möglich. Weiterlesen...
Die Tagung ist dem Thema „Waldpädagogik und Gesundheit“ gewidmet. Sie trägt der Überzeugung Rechnung, dass sich Kinder und Jugendliche zunehmend zu Stubenhockern entwickeln, was verstärkt auch zu gesundheitlichen Problemen führt. Was kann die Waldpädagogik dagegen tun?

Das Selbst- und Bildungsverständnis von WaldpädagogenDas Selbst- und Bildungsverständnis von Waldpädagogen (12.03.2018)

Es liegt eine wissenschaftliche Arbeit vor, in der anhand der Frage nach dem Selbst- und Bildungsverständnis forstlicher Waldpädagogen eine Erhebungsmethode für den Einsatz in der qualitativen Sozialforschung erprobt und bewertet wird. Die Methode basiert auf dem Modell „Inneres Team“. Die Befragten visualisieren hierbei in Zeichnungen „innere Stimmen“ und deren wechselseitigen Einflüsse, die sich in erfragten Situationen einstellen. Weiterlesen...

Waldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“Waldpädagogik zur „Sonnung der Emsen“ (06.03.2018)

Nun lockt die wärmende Frühlingssonne vielerorts auch die Roten Waldameisen an die Oberfläche ihrer Burgen. Bei einem Waldspaziergang können wir die Tiere dann in dichten Klumpen auf ihren Nestkuppeln sehen. Das faszinierende Bild „wärmetankender“ Raubinsekten und andere soziale Verhaltensweisen dieser staatenbildenden Tiere wird oft auch für die Waldpädagogik thematisiert. Weiterlesen...

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“ (05.03.2018)

Diese GOETHEschen Worte kommen derzeit nicht nur Waldbesuchern in den Sinn, wenn sie bei Vorfrühlings- Wanderungen vom Trompeten der Kraniche, Pinken der Meisen … begleitet werden. Was gibt es in der „Winter-ade-Zeit" in Wald und Flur alles zu sehen, zu hören, zu fühlen, zu tasten oder zu schnuppern, das sich auf jeden Fall lohnt, es bei Waldpädagogik-Veranstaltungen weiterzusagen? Weiterlesen...

Doktor WaldDoktor-Wald-Nachricht zum Welttag der Kranken (12.02.2018)

Der alljährlich am 11. Februar begangene Welttag der Kranken wurde anlässlich des Gedenkens an alle von Krankheiten heimgesuchten und gezeichneten Menschen eingeführt. Dass „Doktor Wald“ (PDF) solchen Leuten zu helfen vermag, ist kein Geheimnis. Als Schwerpunkt eines im Juni 2018 in Stuttgart stattfindenden „Waldgipfels“ werden übrigens Experten von neu entdeckten Wirkungen des Waldes auf die Gesundheit berichten. Weiterlesen...

Waldpädagogik im SchneeWaldpädagogik im Schnee (16.01.2018)

Viele Förster, SDW-Mitglieder und andere Waldkenner laden jetzt im Januar zu „Fahndungen“ nach Fährten, Spuren und Geläufen in ihre verschneiten Reviere ein. Eine idyllische Winterlandschaft erfreut die Erholungssuchenden, macht den Wald aber auch spannend - dem stillen Waldwanderer sind jetzt eine Fülle ganz besonderer Naturbeobachtungen möglich. Weiterlesen...

Im WaldWinterfreud’ und Winterleid (15.01.2018)

Eine idyllische Winterlandschaft erfreut nicht nur die rodelnden oder schneeschuhlaufenden Kinder, sondern alle Erholungssuchenden, und das auch und vor allem in tief verschneiten Wäldern. Aber aufgepasst, Augen und Ohren aufsperren und nicht tagträumen: Gefahr droht jetzt nicht nur auf den Straßen, sondern leider auch im Wald. Weiterlesen...

LogoEuropäischer Waldpädagogik-Kongress 2018 (14.01.2018)

Der 13. Europäische Waldpädagogik-Kongress wird vom 2. bis 5. Oktober 2018 im finnischen Pudasjärvi stattfinden. Übrigens: Der 12. derartige Kongress wurde unter dem Motto „Waldpädagogik – Abenteuer zwischen Kommunikation und Bildung“ im Oktober 2017 in Milovy (Tschechische Republik) durchgeführt. Weiterlesen...

Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010


Für alle Beiträge auf dieser Seite zeichnet Oberforstmeister a.D. Klaus Radestock (ePost info@waldpaedagogik.org) verantwortlich, nicht jedoch für die hier verlinkten Beiträge anderer Autoren.