Waldkalender/September

Jahreszeitliche Anregungen zum Walderleben (Stand: Juli 2005)

Wald und Mensch:

  • Traditionelle Aktion „Waldputz“ der Landesforstverwaltung
  • 27.09. = Welttourismustag
  • Samenernte u.a. bei Spitzahorn, Douglasie, Weymouthskiefer
  • Pilzsaison beginnt; Hinweis: Pilzernte waldschonend betreiben!

Bauern-Weisheiten:

  • Wie der Hirsch an Ägidi (1.) in die Brunft tritt, so tritt er an Michaeli wieder heraus.
  • Wenn im September die Spinnen viel kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • An Maria (8.) Geburt fliegen die Schwalben furt.
  • St. Gorgon (9.) bringt die Lerchen davon.
  • Viel Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.
  • Bleiben im September die Schwalben lange, sei vor dem Winter nicht bange.
  • Wenn’s im September blitzt und kracht, gibt’s eine späte Blütenpracht.
  • Wenn Michael (29.) viel Eicheln bringt, Weihnachten die Felder mit Schnee dann düngt.
  • Zieh’n die Vögel vor Michael (29.), blickt von fern der Winter scheel.
  • Willst du sehen, wie das Jahr geraten soll, so merke folgende Lehre gar wohl:
    Nimm wahr der Eichäpfel Michaelistag (29.),
    an welchen man das Jahr erkennen mag.
    Haben sie Spinnen, so folgt kein gutes Jahr,
    haben sie Fliegen, so zeigt’s ein Mitteljahr führwahr;
    haben sie Maden, so wird das Jahr gut;
    st nichts drin, so hält der Tod die Hut.

  • Früchte: Rosskastanie, Eichen, Sommerlinde, Eberesche, Ahorne, Rotbuche, Hasel, Adlerfarn, Brombeere, Eibe, Douglasie u.a.
  • Pilze: Birkenpilz, Marone, Parasol, Pfifferling, Rotkappe, Steinpilz u.a.
  • Blüten: Baldrian, Beifuss, Glockenblume, Heidekraut, Brennessel, Johanniskraut u.a.
  • Paarung: Rothirsch u.a.
  • Nachwuchs: Igel, Siebenschläfer, Wildkaninchen, Weinbergschnecke u.a.
  • Zugvogel-Abflug: Kuckuck, Graugans, Nachtigall, Wiedehopf, Neuntöter, Kranich u.a.