Ein „Fuchsbau“ für die Waldpädagogik

Bereits zum 25. Mal fand kürzlich am Märkischen Haus des Waldes (D) der traditionelle Waldtag zur Eröffnung der „Hirschkäfer-Saison“ statt. Das geschieht jeweils um Mitte Juni – es ist dies damit seit 16 Jahren auch ein Beitrag zur brandenburgischen „Landpartie“. Heuer wurden aus diesem Anlass den Besuchern auch der rekonstruierte „Fuchsbau“ und viele andere neue Naturlehrmittel vorgestellt …

Immer dann, wenn die Hirschkäfer der Dubrow (Landschaft im Südosten Berlins) dem Holzpflaster des Waldlehrgartens in größerer Zahl entsteigen, gibt es am Märkischen Haus des Waldes für die interessierte Öffentlichkeit ein buntes Programm rund um diese „Riesen des Insektenreiches“ – Hirschkäfer-Führung, Gang durch die Hirschkäfer-Erlebniswelt, Hirschkäfer-Quiz, Hirschkäfer-Basteln …

Am 12.6.2010 war es wieder einmal soweit. Auf dem Programm des diesjährigen Tages der offenen Tür standen diesmal neben dem beliebten „Maskottchen-Tier“ unserer seit nunmehr 32 Jahren bestehenden waldpädagogischen Einrichtung auch ein paar unübersehbare Neuigkeiten:

Klaus Radestock, Fon 0049-33763-64444